Startseite

karttuniert2014

Am 25.05 fand unser Kart-Slalom-Turnier nach einjähriger Pause wieder statt. Es herschte strahlender Sonnenschein und die Firma Hoyer bot uns mal wieder einen sehr schönen Platz auf Ihrem Firmengelände an, um das Tunier dort zu veranstalten ..... weiter ......

 

Alljährlich findet die Visselfahrt / Buten un Binnen als Doppelveranstaltung, Organisiert vom AC Verden, AMC Asendorf und der MSG Visselhövede statt.

Nähere Infos und die Möglichkeit der Teilnehmernennung, sowie die Ergebnisse nach der Veranstaltung sind über die Seite www.rg-bubi.de zu finden.

(oder über den Menüpunkt Veranstaltungen / Visselfahrt)

 

Mathis Ralf beim ADAC Bundesendlauf und der dsmj Deutschen Meisterschaft

Nach zwei spannenden  Wochenenden ist jetzt auch für Mathis Ralf die Saison im Kartslalom zu Ende gegangen.

Am 12.und 13.10 fand der  ADAC Bundesendlauf 2013 in Schleswig  statt. 50 Fahrer pro Klasse waren aus ganz Deutschland angereist. Am Samstag konnten wir und das ganze Geschehen erst mal als Zuschauer ansehen, da dort die Klassen K3, K4 und K5 fuhren. Bei Dauerregen und bis in die Dunkelheit wurde gefahren. Die Feuerwehr stellte noch Scheinwerfer auf . War fasst wie Nachtslalom. Doch am Sonntag sah das ganze viel besser aus. Die Strecke war zwar morgens noch etwas feucht aber es blieb von Oben trocken. Ausgeschlafen und voll motiviert ging Mathis als 22 an den Start. Im Trainingslauf wurde getestet was geht und der erste Wertungslauf ging mit Null Fehlern zu Ende. Jetzt hieß es wieder warten, denn bis 50 Starter durch sind dauert es einen Moment. Im zweiten Wertungslauf wollte Mathis noch einen Drauflegen, denn er war ja nicht zum Spaß hier. Doch der erste Viertelmond wurde ihm zu Verhängnis und eine Pinne rutschte raus. Den Rest fuhr er aber mit einer super Zeit zu Ende.  Enttäuscht durch den einen Fehler kam er zurück ins Weser-Ems-Zelt. Als jedoch dann die Ergebnisse draußen waren und er sah, dass es den 15.Platz belegte war Mathis doch ganz zufrieden. Die Stimmung unter den Weser-Emslern war das ganze Wochenende hervorragend und es wurde richtig Krach gemacht. Am Ende gab es eine fixe Siegerehrung, bei der es zwar für Mathis keinen Pokal gab, aber es wurde an jeden Teilnehmer eine tolle Reisetasche verteilt.

Am nächsten Wochenende 19. und 20.10 war die Reise schon länger. Es ging zur Deutschen Meisterschaft nach Neunkirchen im Saarland. Nach 7 Stunden Fahrt ( mit Stau und ziemlich viel Verkehr ) kam am ziemlich Erschöpft dort an. Am Samstagmorgen starteten die Kleinsten zuerst. Auf dem kurzen und nicht anspruchsvollen Kurs kam Mathis gut zurecht. Mit zwei fehlerfreien Läufen belegte er nach dem ersten Tag einen tollen 6.Platz von insgesamt 30 Startern. Auch hier war die Stimmung im Team „ Niedersachsen „ super und jeder Fahrer wurde von Allen angefeuert. Am Sonntag begann die K1 mit ihren Läufen. Die Strecke war von dem Regen in der Nacht noch nass und so wurde mit Regenreifen durch die Pfützen gefahren.  Im Trainingslauf rutschte Mathis auch ein wenig weg und schoss Pylonen zur Seite. Im Wertungslauf fuhr er  dann ein wenig vorsichtiger, was aber auch Zeit kostete. Beim zweiten Lauf war  es schon trockener und die Zeit stimmte wieder. Heute wieder Fehlerfrei gefahren „ super“. Nun wurden die 4 Läufe zusammen gezählt. Gespannt standen alle vor dem Monitor und siehe da ein 8 Platz für Mathis. Ein Pokal wurde gesichert.  Entspannt konnte man jetzt den anderen Niedersachsen zuschauen, bevor die Siegerehrung mit zwei Stunden Verspätung anfing. Mathis durfte mit den Siegern auf der Bühne stehen und den Applaus genießen. Das gesamte Team  Niedersachsen hat gute Leistungen gebracht und sicherte sich in der Mannschaftswertung der Bundesländer  den 3.Platz. Nach einem schönen Wochenende im Süden der Republik ging es wieder nach Hause. Um 00:30 fielen wir ins Bett. Man gut das Mathis am nächsten Tag schulfrei hatte.

Nach der Saison ist vor der Saison und so freuen sich alle aufs neue Jahr, wo es sicherlich wieder spannend wird und die Karten durch Klassenwechsel wieder neu gemischt werden.

Seiten