Startseite

In der Rubrik Veranstaltungen haben wir nähere Infos zu dem am 12.08.2018 stattfindenden Jugend-Kart-Slalom Turnier zusammengetragen.

Nähere Infos sind bitte dort zu entnehmen.

Alexander Brase in Action

Am 07.07.2018 ging es beim schnellsten Bauern Norddeutschlands, Kai-Dieter Kölle beim Rosenhofsprint diesmal in einer Rallye 70 Variante an den Start für das Team Alexander Brase und Sarah Nolte.

Auf der ersten Wertungsprüfung wurde die neue Außenprüfung Suxdorf gefahren welche viele von der Ostsee-Rallye kennen. Etwas zögerlich und viele ecken wären schneller gegangen aber gut um erst mal wieder ein Gefühl für das Auto zu kriegen.

Weiter ging es dann zum Rosenhof wo die WP einmal als Rundkurs und einmal als A-E Prüfung gefahren wurde. Der Rundkurs hat uns mit seinem doch für Norddeutsche Verhältnisse hohen Anteil von Schotter sehr viel Spaß gemacht. Nur zum Ende der WP haben wir uns leider irgendwo die Felge kaputt gefahren und mussten dann mit drei Reifen ins Ziel fahren. Danach mussten wir nur den Auspuff wieder befestigen aber es ging provisorisch gerichtet weiter.

Danach wurde leider nicht mehr viel gefahren denn wir sind am Ende des Tages leider nur 3 von 6 WPs gefahren. Doch am Ende konnten wir bei 7 Startern in der Klasse den 2. Platz in der zusammen gelegten Klasse G18 + G19 erfahren mit nur 6.8 Sekunden zum 1. Platz und Gesamt den 14. Platz einfahren.

Fotos von André Klingemann

 

Foto Alexander Brase Foto Marco Unger

Am 4. Mai ging es für Alexander Brase das erste mal an den Start einer großen Rallye. Bei der Rallye "Rund um die Sulinger Bärenklaue" statt der sonst 35 oder 70 WP-Kilometer standen nun 150 WP-Kilometer auf dem Plan.

Schon Freitag machte sich der Unterschied bemerktbar abfahren der WPs von 7:00 bis 16:00 Uhr und die eingeplante Zeit war nicht viel zu üppig am Ende waren wir jedoch rechtzeitig zur Fahrerbesprechung angekommen.

Dann ging es los am Freitag wurden die ersten drei WPs gefahren. Nach WP eins machte sich eine rutschende Kupplung bemerkbar deswegen waren die folgenden Starts eher verhalten. In der zweiten WP fuhren wir schon an einen Citroën C2 Challenge auf der uns dann sogar etwas Zeit gekostet hat. Im ersten Service stellten wir fest, dass die Zeiten garnicht so schlecht waren. Doch eher überraschend da man sich nicht viele chancen ausgerechnet hatte, da man mit einem G18 Auto gegen F- und R1 Autos gefahren ist. Doch nach den ersten 3 WPs lagen wir auf Platz 9 von 13 Fahrzeugen in der Klasse. Zur Überraschung wurde es am nächsten Tag sogar noch verbessert. Gerade die langen WPs auf dem IVG Gelände die mit 23,2 km doch ein sehr großer Unterschied zu "kleinen" Rallyes war konnten wir uns am ende der WP 7 auf Platz 7 in der Division vorarbeiten.

Doch leider stellten wir nach WP 7 fest das wir mit einigen Problemen am Auto zu kämpfen hatten und fuhren die nächsten 3 WPs verhaltener. Beim nächsten Service stellten wir dann leider die fahrt wegen der Probleme ein. Schade so kurz vor Ende. Trotzdem war die Rallye Sulingen 2018 ein großer Erfolg.

1. Bild von Marko Unger
2. Bild von Stephan Metzker

Seiten